Wie du die Jobsuche richtig und gezielt angehst

Von Judith: Wie du die Jobsuche richtig und gezielt angehst

11 Tipps für eine erfolgreiche Suche nach deinem neuen Traumjob

Die Suche nach einem neuen Job ist für die meisten mehr Pflicht als Kür. Schließlich kann die Jobsuche ganz schön frustrierend sein. Kein Wunder also, dass viele die Suche schleifen lassen oder aufschieben.

Du denkst gerade über eine berufliche Veränderung nach? Vielleicht geht es dir wie vielen anderen Bewerbern auch: Du schaust täglich auf den großen Jobportalen vorbei und wirst geradezu erschlagen vom Angebot an neuen Stellen, die alle irgendwie gleich klingen und nicht so recht zu dir zu passen scheinen. Keine Panik! Etwas Organisation und Know-how sowie der richtige Überblick verhelfen dir dabei, dich perfekt auf dem Arbeitsmarkt zu positionieren.

Wenn du dein Vorgehen wohlüberlegt planst, kann es mit deinem neuen Traumjob schneller klappen, als du denkst. Wir zeigen dir, worauf du bei der Jobsuche achten solltest, wie du interessante Stellen findest und wie du deine Motivation während der Bewerbungsphase hochhältst.

Erfolgreich bewerben? Mit unseren Tipps für die Jobsuche kein Problem!

1. Definiere deine Ziele und Wünsche

Bevor du mit der Suche und dem Schreiben von Bewerbungen loslegst, solltest du dir zunächst überlegen, welche Art von Job du überhaupt suchst und wie dein Traumarbeitgeber aussieht. Stelle dir dafür folgende Fragen:

  • Wo siehst du deine Stärken und wohin möchtest du dich entwickeln?
  • Bist du bereit, für deinen Job zu pendeln oder umzuziehen?
  • Wie stellst du dir deinen Wunscharbeitgeber vor (Unternehmensgröße, Branche, Start-up, internationales Unternehmen etc.)?
  • In welchem Umfeld fühlst du dich wohl und was brauchst du, um produktiv zu sein?
  • Welche Benefits sind dir wichtig?
  • Liegt dir Teamarbeit oder arbeitest du lieber selbstständig?
  • Was hat dir an deinem bisherigen Arbeitgeber gefehlt und worauf möchtest du bei deinem neuen Job nicht verzichten?

Wenn du weißt, was du willst und wie dein Traumarbeitgeber aussehen soll, dann kannst du bei der Stellensuche die Angebote gezielter prüfen und auswählen. Du sparst außerdem viel Zeit, da du dich nur bei den Unternehmen bewirbst, die deinen Kriterien entsprechen.

2. Bleibe bei der Jobsuche realistisch

Welcher Job passt zu dir und was sind deine Stärken und Schwächen? Als Vorbereitung auf die Jobsuche solltest du dich selbst hinterfragen und diese Fragen dir selbst gegenüber ehrlich beantworten. Hier kann es zum Beispiel auch helfen, wenn du deine Freunde und Familie um Rat fragst. Die Fokussierung auf deine Stärken hilft dir dabei, die richtigen Stellen auszuwählen und deine Bewerbungschancen zu erhöhen.

3. Finde die richtigen Suchbegriffe

Wenn du weißt, welcher Job dir vorschwebt, dann musst du noch herausfinden, welche Begriffe du in den Suchmaschinen und Jobportalen eingeben musst. Schließlich gibt es für ähnliche Jobprofile oftmals ganz unterschiedliche Beschreibungen. Überlege deshalb, wie dein Traumjob in anderen Unternehmen noch genannt werden könnte. Probiere zum Beispiel auch die englischen Jobbezeichnungen aus oder weite deine Suche auf Arbeitsbereiche und Abteilungen aus, die ein ähnliches Kompetenzprofil erfordern.

4. Lege fest, wie viel Zeit du in die Jobsuche investieren möchtest

Die Suche nach einem neuen Job kann ziemlich zeitintensiv sein. Sehr wahrscheinlich wirst du über einen gewissen Zeitraum regelmäßig die Stellenanzeigen durchforsten und neue Bewerbungen losschicken müssen. Idealerweise planst du deshalb feste Termine für die Stellensuche ein. So geht das Projekt „Traumjob“ nicht im Alltagsstress unter oder wird auf die lange Bank geschoben.

5. Überwache die neuesten Angebote

Mache es dir zur Gewohnheit, ständig den Arbeitsmarkt zu beobachten. Um über die neuesten Angebote auf dem Laufenden zu bleiben, stellst du am besten E-Mail-Benachrichtigungen bei den von dir genutzten Portalen ein. Achte außerdem immer auf die Aktualität der gefundenen Stellenanzeigen und nutze verschiedene bewährte Portale für deine Suche. Auch branchenspezifische Jobbörsen können vielversprechend sein.

6. Lass dich von potenziellen Arbeitgebern finden

Gepflegte und aussagekräftige Profile bei beruflichen Netzwerken wie XING und LinkedIn können die Aufmerksamkeit von Personalverantwortlichen auf sich ziehen. Hier sind Arbeitgeber aktiv auf der Suche nach geeigneten Kandidaten. Nutze diese Möglichkeit und lass dich finden!

7. Betreibe Networking

Hinweise auf neue Jobangebote kannst du auch aus deinem persönlichen Umfeld erhalten. Sprich deshalb mit Freunden, deiner Familie und früheren Arbeitskollegen über deine Pläne. Hilfreich kann es zudem sein, deine Bekannten zu kontaktieren, die bei Unternehmen arbeiten, die für dich interessant sind. Bewirbst du dich über eine direkte Empfehlung, hast du oftmals die erste Hürde bereits genommen. Besuche darüber hinaus zum Beispiel auch Job- und Karrieremessen, auf denen du mit potenziellen Arbeitgebern direkt in Kontakt kommen kannst.

8. Halte nach nicht ausgeschriebenen Stellen Ausschau

Eine Vielzahl an offenen Stellen wird von Unternehmen gar nicht erst öffentlich ausgeschrieben. Denn freie Positionen können oftmals auf anderen Wegen effizienter besetzt werden – sei es durch eine interne Nachfolgesuche, mithilfe von Mitarbeiterempfehlungen oder durch Headhunter. Hier kann wiederum dein berufliches Netzwerk hilfreich sein. Alternativ kannst du dich bei deinem Traumarbeitgeber aber auch initiativ bewerben.

9. Verfasse Lebenslauf und Anschreiben

Um für einen positiven ersten Eindruck bei deinem potenziellen Arbeitgeber zu sorgen, sollte dein Lebenslauf professionell, aber nicht zu langweilig sein. Auch mit deinem Anschreiben solltest du versuchen, dich von der Konkurrenz abzuheben. Wichtig ist, dass du keine Standardphrasen verwendest, sondern jede Bewerbung auf die jeweilige Stellenbeschreibung anpasst. Achte bei der Ausarbeitung deiner Bewerbungsunterlagen unbedingt auch darauf, für welche Branche du dich bewirbst. Für die Kreativbranche sollten deine Unterlagen auch entsprechend gestaltet sein.

10. Behalte den Überblick

Je länger der Bewerbungsprozess dauert und je mehr Bewerbungen du verschickst, desto schwieriger wird es, den Überblick zu behalten. Lege dir deshalb unbedingt eine Excel-Tabelle an, in der du jede einzelne Bewerbung inklusive Link zur Stellenanzeige und den Kontaktdaten des Ansprechpartners einträgst. Außerdem vermerkst du den aktuellen Status deiner Bewerbung. Die Tabelle gibt dir unter anderem Auskunft darüber, welche Bewerbungen du noch verschicken musst, wo du dich bereits beworben hast und wie die Antwortquote aussieht.

11. Last but not least: Denke positiv und gib nicht auf!

Mach dir von Anfang an bewusst, dass die Jobsuche etwas länger dauern kann. Meist ist sie kein Projekt, das du innerhalb weniger Tage abhaken kannst. Wichtig ist deshalb, dass du etwas Ausdauer mitbringst und nicht aufgibst. Natürlich kann es sehr frustrierend sein, wenn du eine Absage nach der anderen erhältst und sich der Bewerbungsprozess in die Länge zieht. Aber lass dich nicht entmutigen und bleib dran. Es lohnt sich!

Fazit

Mit unseren Tipps bist du perfekt für die Jobsuche gerüstet. Schau gerne auch auf der wwwe-Karriereseite vorbei. Vielleicht ist dein Traumjob nur einen Klick entfernt? Wir wünschen dir viel Erfolg bei deiner Bewerbung!

0 Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Zum Seitenanfang
Tag der offenen Tür

Noch unentschlossen und auf der Suche nach der passenden Berufswahl? Dann könnte unser Event genau das Richtige für dich sein!

Ich möchte mehr erfahren!