Hybride Arbeitsmodelle liegen im Trend

Von Judith: Hybride Arbeitsmodelle liegen im Trend

Das musst du zum Thema hybrides Arbeiten bei wwwe wissen!

Wir bei wwwe sind fest davon überzeugt, dass einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung und hybriden Arbeitsformen die Zukunft gehören. Die größere zeitliche und örtliche Flexibilität, die sich viele schon lange erhofften, wurde im Zuge der Corona-Pandemie innerhalb kürzester Zeit Realität. Eine Rückkehr zur reinen Präsenzkultur wünschen sich nur wenige.

Durch Corona hat sich unser Arbeitsalltag und insbesondere unser Arbeitsplatz verändert. Und auch wenn wir gerade Schritt für Schritt zur Normalität zurückkehren, ist eines sicher: Diese Normalität sieht in der Arbeitswelt für viele von uns anders aus als vor der Pandemie. Nicht nur wir bei wwwe, sondern auch viele andere Unternehmen setzen auf hybride Arbeitsmodelle.

Was bedeutet hybrides Arbeiten?

Von hybriden Arbeitsmodellen spricht man, wenn es um eine Kombination aus Mobile Office bzw. Homeoffice und „normalen“ Bürotagen geht. Es handelt es sich dabei um ein flexibles Arbeitsmodell, das verschiedensten Ansprüchen gerecht werden soll und genug Raum für individuelle Lebenssituationen und Bedürfnisse lässt.

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass Mitarbeiter nicht den ganzen Tag an ihrem Schreibtisch im Büro sitzen müssen, um Ergebnisse zu liefern. Hybride Arbeitsmodelle bieten die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, wie, wann und von wo die Beschäftigten arbeiten möchten. Der große Vorteil ist, dass die Mitarbeiter die für sie beste Arbeitsweise finden können, da sie ihren Arbeitsplatz flexibel wählen und teilweise auch ihre Zeit freier einteilen dürfen.

Mobiles Arbeiten muss nicht unbedingt Homeoffice bedeuten. In den meisten Fällen werden bei hybriden Arbeitsmodellen die Vorzüge der Digitalisierung genutzt. Das heißt, die Mitarbeiter greifen remote (über das Internet) auf ihre benötigten Tools und Daten zu. Mobile Work kann also von jedem Ort mit passender Infrastruktur ausgeführt werden. Das können sowohl die eigenen vier Wände als auch ein Café, Hotelzimmer oder der Zug sein. Einzige Voraussetzung: eine schnelle Internetverbindung.

Neben der Wahl des Arbeitsortes spielt auch die Flexibilisierung der Arbeitszeit eine wichtige Rolle. Im Idealfall können die Mitarbeiter im Rahmen eines hybriden Arbeitsmodells ihre Arbeitszeit nach Möglichkeit selbst festlegen. Das bedeutet aber auch, dass Mitglieder eines Teams oder einer Abteilung nicht immer zur selben Zeit am selben Ort sind und zu den gleichen Zeiten arbeiten. Persönliche Kommunikationswege, wie sie im Büro stattfinden, müssen daher durch digitale Kanäle ergänzt bzw. ersetzt werden.

Was sind die Vorteile hybrider Arbeitsmodelle?

Mit hybriden Arbeitsmodellen lassen sich die Vorteile von Mobile Work und Arbeit im Office vereinen. Zu den größten Vorteilen zählen sicherlich, dass Fahrtwege reduziert werden und Job und Familie besser unter einen Hut gebracht werden können. Zudem arbeiten viele zu Hause in Ruhe besser und konzentrierter als in einem Großraumbüro. Dadurch steigt die Produktivität. Viele Arbeitnehmer schätzen es außerdem, dass sie ihre Arbeitszeiten flexibler einteilen können. Weniger Stress, eine größere Zufriedenheit und eine bessere Work-Life-Balance sind die Folge.

Auch was das Thema Nachhaltigkeit betrifft, können Unternehmen mit hybriden Arbeitsmodellen einen wichtigen Beitrag leisten. Weniger Pendeln zum Arbeitsplatz und weniger Geschäftsreisen helfen, den CO₂-Ausstoß zu reduzieren.

Darüber hinaus kann das hybride Arbeitsmodell mögliche Nachteile des reinen Homeoffice abfedern, wie zum Beispiel das Gefühl der Vereinsamung und Isolation. Durch die Präsenztage im Büro bleibt der soziale Kontakt zum Team erhalten. Schließlich ist der Austausch über den Bildschirm nicht mit einem Plausch auf dem Gang, dem Treffen an der Kaffeemaschine oder einer gemeinsamen Mittagspause zu vergleichen. Durch die Bürotage wird der persönliche Austausch mit den Kollegen gefördert. Das Büro ist nun nicht mehr nur ein Ort des Arbeitens, sondern vielmehr ein Ort des Miteinanders und des Zusammenkommens und bietet zum Beispiel auch den idealen Rahmen für Team-Events.

Tipps, um die Herausforderungen des hybriden Arbeitens zu meistern

Für den Erfolg hybrider Arbeitsmodelle müssen insbesondere auch die technischen Voraussetzungen stimmen. Damit Mobile Work, Homeoffice und alle anderen Formen der Zusammenarbeit funktionieren, ist eine entsprechende IT-Infrastruktur unverzichtbar. Wichtig ist, dass alle Mitarbeiter, egal an welchem Ort sie arbeiten, Zugriff auf alle wichtigen Daten und Tools haben.

Da in der hybriden Arbeitswelt an unterschiedlichsten Orten und nicht immer synchron gearbeitet wird, ist es außerdem nötig, dass sich niemand ausgeschlossen fühlt und jeder alle wichtigen Informationen erhält. Als Kommunikations- und Informationskanäle eignen sich zum Beispiel firmeneigene Chat-Programme oder ein Social Intranet.

Darüber hinaus sollten sowohl das Büro als auch der Arbeitsplatz zu Hause angepasst werden. Da im Office nicht mehr so viel Platz wie früher benötigt wird, bietet sich ein sogenanntes Desk-Sharing-Modell an – also das gemeinsame Nutzen von Arbeitsplätzen. Der so gewonnene Raum kann zum Beispiel für die Schaffung von Sitzmöglichkeiten für Zusammenkünfte genutzt werden. In einer gemütlichen Atmosphäre kommen alle gerne zusammen, um sich auszutauschen oder auch um gemeinsam zu essen.

Um stressfreies Arbeiten in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen, sollte auch zu Hause eine produktive Arbeitsatmosphäre geschaffen werden. Ideal ist es, wenn du dir einen eigenen Arbeitsbereich einrichten kannst, in dem du Ruhe hast und ungestört bist. So vermeidest du nicht nur Ablenkungen, sondern auch die Vermischung von Arbeit und Privatleben.

Fazit

Wir bei wwwe haben erkannt, dass hybridem Arbeiten die Zukunft gehört. Hybride Arbeitsmodelle verbinden das Beste aus beiden Welten – nämlich die individuelle und flexible Arbeit von Mobile Work und die persönliche Zusammenarbeit im Büro. Unsere Mitarbeiter profitieren von mehr Flexibilität und Selbstbestimmung, was den eigenen Arbeitsort und die Arbeitszeiten betrifft. In der Regel treffen wir uns zwei Tage in der Woche im Büro. Die restlichen Tage können alle nach ihren Wünschen gestalten. So erzielen wir die perfekte Mischung für produktives Arbeiten!

0 Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Zum Seitenanfang
Tag der offenen Tür

Noch unentschlossen und auf der Suche nach der passenden Berufswahl? Dann könnte unser Event genau das Richtige für dich sein!

Ich möchte mehr erfahren!