So überzeugst du im Telefoninterview

Tipps und Tricks für dein Vorstellungsgespräch am Telefon

Noch immer stellt die Corona-Pandemie viele Unternehmensabläufe auf den Kopf – das gilt natürlich auch für Bewerbungsverfahren. Persönliche Gespräche sind aktuell nur schwer durchführbar. Deshalb setzen Recruiter vermehrt auf Telefon- oder Videointerviews.

Am Telefon zu überzeugen, ist etwas anderes als in einem persönlichen Gespräch. Wenn du zu einem Telefoninterview eingeladen wirst, stellt dich das wahrscheinlich vor eine neue Herausforderung. Wir zeigen dir, wie du das Telefoninterview erfolgreich meisterst.

Warum sind Telefoninterviews ein guter Ersatz?

Telefoninterviews sind keine Erfindung der Corona-Krise. Einige Unternehmen setzen schon lange auf diese Art des Vorstellungsgesprächs. Besonders geschätzt wird daran, dass man schnell einen ersten Eindruck bekommt, ob Bewerber und Unternehmen überhaupt zueinander passen. Das spart Aufwand und Kosten auf beiden Seiten.

Telefoninterviews werden unabhängig von Corona auch oft vorgeschlagen, wenn ein Kandidat in der engeren Auswahl ist, aber zum Beispiel noch Fragen zur Bewerbung oder Lücken im Lebenslauf geklärt werden müssen. Das Vorstellungsgespräch am Telefon ist zudem ideal, wenn der Personaler sich vorab ein Bild von den kommunikativen Fähigkeiten oder den Sprachkenntnissen des Bewerbers machen möchte.

Meist läuft ein Telefoninterview etwas anders ab als ein persönliches Bewerbungsgespräch. Es gibt aber selbstverständlich auch Überschneidungen. Wir zeigen dir im Folgenden, was du bei der Vorbereitung bedenken solltest.

So bereitest du dich erfolgreich auf das Telefoninterview vor

1. Stellenanzeige lesen

Wirf unbedingt vor dem Telefoninterview noch mal einen genauen Blick auf die Stellenanzeige und rufe dir in Erinnerung, welche Qualifikationen für das Unternehmen besonders wichtig sind. Mach dir dann in einem nächsten Schritt bewusst, warum du gut zur Stelle passen würdest. Denn genau das möchte dein Gesprächspartner herausfinden. Die Punkte, die für dich sprechen, hebst du idealerweise im Gespräch hervor.

2. Setze dich mit dem Unternehmen auseinander

Schau dir vor dem Gespräch noch mal genau an, was das Unternehmen auszeichnet, bei dem du dich beworben hast. Infomiere dich zu den Aufgabenfeldern, der Branche und den Produkten. Hilfreich kann hier vor allem ein Blick auf die Website und die Social-Media-Kanäle sein.

3. Kenne deinen eigenen Lebenslauf

Rückfragen zum Lebenslauf sind in Vorstellungsgesprächen nicht unüblich. Am besten kennst du deinen eigenen Lebenslauf deshalb auswendig. Lege dir außerdem deinen Lebenslauf und die Stellenanzeige bereit, so fällt es dir bei Rückfragen leichter zu verstehen, worauf der Personalverantwortliche sich bezieht.

4. Bereite dich auf Standardfragen vor

Einige Fragen, wie zum Beispiel nach deinen Stärken und Schwächen, sind oft Bestandteil eines Bewerbungsgesprächs. Um schnell eine Antwort parat zu haben, solltest du dich im Vorfeld auf solche Standardfragen vorbereiten. Mögliche Fragen sind beispielsweise:

  • „Wieso würden Sie gerne bei uns arbeiten?“
  • „Welche Erfahrungen und Kompetenzen qualifizieren Sie für den Job?“
  • „Welche Stärken / Schwächen haben Sie?“

5. Überlege dir eigene Fragen

Am Ende des Interviews wird dein Gegenüber von dir wissen wollen, ob du noch Fragen hast. Um dein Interesse zu zeigen, solltest du besser nicht mit „Nein“ antworten. Also notiere dir im Vorfeld offene Fragen, die du stellen könntest. Achte dabei natürlich darauf, dass du dich nicht nach etwas erkundigst, was im Laufe des Gesprächs schon erklärt wurde – außer du hast Rückfragen dazu.

6. Checke die Rahmenbedingungen und schaffe ein ruhiges Gesprächsumfeld

Am besten benutzt du für das Interview ein Festnetztelefon und nicht dein Smartphone, um sicherzustellen, dass die Verbindung stabil ist. Überprüfe außerdem, ob der Akku des Handys oder Telefons aufgeladen ist. Wichtig ist auch, dass du dir einen ruhigen Ort suchst, an dem du ungestört reden kannst.

7. Stell dir ein Glas Wasser bereit

Gerade, wenn du aufgeregt bist und viel reden musst, kann es schnell sein, dass dein Mund trocken wird. Ein Schluck Wasser verschafft dir aber auch wertvolle Zeit, wenn du bei einer Frage kurz nachdenken musst.

8. Lege dir einen Notizblock bereit

Es ist immer gut, Stift und Papier parat zu haben, falls du dir im Laufe des Gesprächs etwas notieren musst. Evtl. hast du zu einem bestimmten Thema noch Rückfragen, die du am Ende des Gesprächs gerne klären möchtest.

Diese Punkte solltest du während des Gesprächs beachten

1. Melde dich professionell

Schon bei der Begrüßung kannst du punkten. Das Melden mit Vor- und Nachnamen ist natürlich ein Muss. Außerdem ist es empfehlenswert, dass du erst einmal zuhörst und deinem Gegenüber die Möglichkeit gibst, das Gespräch zu leiten.

2. Kommuniziere bewusst

Achte darauf, deutlich und nicht zu schnell zu sprechen. Die meisten Menschen neigen zu einem erhöhten Sprechtempo, wenn sie nervös sind. Halte deine Sätze außerdem möglichst kurz und knapp und bring Relevantes auf den Punkt. Wichtig ist auch, dass du aktiv am Gespräch teilnimmst und dir nicht alles aus der Nase ziehen lässt. Im Idealfall sollte das Telefoninterview kein stumpfes Frage-Antwort-Spiel sein, sondern sich zu einem Gespräch auf Augenhöhe entwickeln. Scheue dich nicht nachzufragen, wenn du etwas nicht verstanden hast. Lass deinen Gesprächspartner immer ausreden und falle ihm nicht ins Wort. Falls es doch mal passieren sollte, entschuldige dich und lasse dein Gegenüber weitersprechen.

3. Vergiss das Lächeln nicht

Dein Gesprächspartner sieht dich zwar beim Telefoninterview nicht, aber ein Lächeln kann deine Stimme positiv beeinflussen. Ein freundliches Gesicht lässt auch automatisch deine Stimme freundlicher klingen.

4. Achte auf deine Körpersprache

Deine Körpersprache spiegelt sich in deiner Stimme wider. So wirkt wildes Gestikulieren auch am Telefon unruhig – insbesondere wenn deine aktive Hand das Telefon festhält. Versuche deshalb auch beim Telefoninterview, deine Hände bewusst und ruhig einzusetzen. Setze dich außerdem aufrecht hin und vermeide es, herumzulaufen.

5. Sei auf einen Sprachwechsel vorbereitet

Wenn du in deinem Lebenslauf angibst, dass du Englisch oder eine andere Sprache fließend sprichst, kann es gut sein, dass dein Gegenüber deine Sprachkenntnisse auf die Probe stellt. Lass dich von so einem Sprachwechsel nicht aus der Ruhe bringen.

Was tun bei einem unangekündigten Telefoninterview?

Im Normalfall werden vor dem Telefoninterview Kontaktinformationen ausgetauscht und der Personalverantwortliche ruft dich zum zuvor vereinbarten Zeitpunkt an. Es kann aber auch vorkommen, dass du unangekündigt angerufen wirst. Wenn du dich der Herausforderung gewachsen siehst, kannst du dich dem spontanen Telefoninterview stellen. Möchtest du dich aber lieber vorbereiten oder hast du gerade keine Zeit, dann bitte freundlich, das Gespräch auf einen alternativen Zeitpunkt zu verschieben.

Wie lange dauert ein Telefoninterview?

Ein Telefoninterview dauert normalerweise zwischen 20 und 60 Minuten. Bei kürzeren Interviews geht es meist darum, erste Basisinformationen zu deiner Person abzuklären und einen ersten Eindruck von dir zu erhalten. Ist das Gespräch länger veranschlagt, dann musst du mit detaillierten Fragen rechnen und dich auf ein umfassendes Vorstellungsgespräch vorbereiten.

Die Checkliste für dein Telefoninterview

  1. Lebenslauf und Stellenanzeige zurechtlegen
  2. Rückfragen vorbereiten
  3. Störquellen und Hintergrundlärm vermeiden
  4. Festnetztelefon wählen (nach Möglichkeit)
  5. Wasser bereitstellen
  6. Persönlich vorstellen
  7. Deutlich sprechen
  8. Viel lächeln
  9. Gerade hinsetzen
  10. Ausreden lassen
  11. Auf Ausdrucksform achten
  12. Höflich bleiben
  13. Antworten auf den Punkt bringen
  14. Notizen machen
  15. Fragen stellen

Fazit

Unsere Tipps helfen dir dabei, telefonische Vorstellungsgespräche erfolgreich zu meistern. Mach dir aber bewusst, dass in den meisten Unternehmen Telefoninterviews als alleiniges Vorstellungsgespräch noch nicht etabliert sind. Meist erwartet dich nach einem positiven telefonischen Gespräch die Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch oder in Corona-Zeiten wahlweise auch zu einem Video-Call.

 

Wir wünschen dir viel Erfolg bei deiner Bewerbung!

Zum Seitenanfang