Nachrichten gegen Cash?

Veröffentlicht am 12.03.2018 von Judith

Was halten Sie davon? Die BILD-Zeitung möchte ihre Inhalte künftig für Nutzer mobiler Endgeräte kostenpflichtig anbieten. Zu den Hintergründen veröffentlichte die FAZ in der Ausgabe vom 14. August ein Interview mit Mathias Döpfner. Er ist der Vorstandsvorsitzende der Axel Springer AG.

Sein Ziel ist es, eine „wirtschaftliche Basis für Qualitätsjournalismus zu schaffen“. Für dessen Finanzierung sieht er Online-Werbung und Paid Content als realistische Möglichkeiten. Daher steht seine Entscheidung fest: „Sämtliche Inhalte auf Smartphones werden wir auf Dauer gegen Gebühr anbieten“.

Was halten Sie davon? Sind Sie bereit, künftig für Nachrichten, die Sie mobil abrufen, zu zahlen?

Im Moment nutze ich Wartezeiten noch gerne für einen News-Abruf – BILD ist allerdings nicht meine favorisierte Quelle  😉

Aber ob ich dieses Angebot in kostenpflichtiger Version auch noch nutze? Wahrscheinlich wird sich zumindest die Zahl meiner Seitenaufrufe reduzieren.

Ich bin gespannt, was Sie von Döpfner´s Plänen halten – und ob sie erfolgreich realisiert werden können.

Bis bald,

Melanie Schyja

Zum Seitenanfang