Die 10 besten Jobportale im Internet 2010

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Oder müssen Sie sich unfreiwillig nach einer neuen Arbeitsstelle umsehen? Erster Anlaufpunkt bei der Jobsuche sind heutzutage nicht mehr die Tageszeitungen, sondern vor allem Jobportale im Internet. Nachdem sich unser letzter Überblick über die besten Jobportale großer Beliebtheit erfreute, haben wir von Euroweb uns wieder einmal auf dem Markt umgesehen.

Die besten 10 Jobportale 2010:

1. Die Website www.jobstairs.de richtet sich vor allem an Bewerber, die gern bei einem international aufgestellten deutschen Konzern oder Großunternehmen arbeiten wollen. Hier finden nicht nur High Potentials den richtigen Job. Auch Bewerber auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz werden hier fündig. Zahlreiche „Tools“ unterstützen bei der Jobsuche. Zudem lässt sich auch ein Stellengesuch direkt bei dem gewünschten Unternehmen platzieren. Über eine iPhone App können Sie die die Funktionen des Portals auch unterwegs nutzen.

2. Wenn Sie auf der Suche auf dem internationalen Arbeitsmarkt sind, dann könnte Sie www.careerbuilder.de interessieren. Über das deutsche Startportal gelangen Sie auf carreebuilder-Seiten in ganz Europa und Übersee. Zudem sucht das Portal anhand des hochgeladenen Lebenslaufes nach passenden Stellenangeboten. Übersichtlich nach Kategorien, Städten und Bundesländern sortiert, finden Bewerber hier eine Vielzahl an Jobs. Der eingebundene Blog bietet eine Fülle von wertvollen Tipps, nicht nur für Bewerber. Wenn Sie über einen Twitter-Account verfügen, könnten Sie die Bundesland-spezifischen Tweets interessieren.

3. Das Stellenportal www.icjobs.de stellt das größte duplikatfreie Jobangebot im Netz zur Verfügung. Aktuell finden Sie hier über 1,2 Millionen Jobangebote; da sollte für jeden Jobsuchenden etwas dabei sein. Immerhin kommen nach eigenen Angaben auch jeden Tag 20.000 neue Jobs hinzu. Dazu entwickelten die Macher eine neue innovative Suchtechnologie (Metasuchmaschine). Diese durchforstet täglich alle Firmenwebseiten, Jobbörsen und Online-Anzeigen von Tageszeitungen. Möchte man als Unternehmen unter den vielen Suchergebnissen auffallen, muss man allerdings eine kostenpflichtige Anzeige schalten.

4. Mehr auf Klasse statt Masse setzen die Betreiber von www.karriereimmittelstand.com. Wie der Name bereits verrät, finden Akademiker, Fach- und Führungskräfte hier vor allem Angebote von Top-Unternehmen aus dem Mittelstand. Alleinstellungsmerkmal unter den Jobportalen ist die Möglichkeit, auch Initiativbewerbungen an die Partnerunternehmen zu verschicken. Zudem können Sie Ihrem Profil auch Bilder und Videos beifügen. Positiv fällt auch die sehr gut konfigurierbare Suche auf.

5. Innovativ kommt das Jobportal www.myjobnextdoor.com daher. Wollen Sie möglichst in der Nähe Ihrer Wohnung arbeiten? Dann werden Sie vielleicht hier fündig. Die Stellenangebote in Ihrer Umgebung stellt die Website visualisiert auf einer Karte dar. Freiberufler finden hier viele Tipps, z.B. wo Sie für einen Tag einen Schreibtisch mieten können. Interessant sind auch die vielen Hinweise auf Veranstaltungen. So finden Sie schnell interessante Jobseminare unweit Ihres Wohnorts, z.B. zum Thema „Arbeiten im Ausland“.

6. Wenn Sie sich bei der Jobsuche nicht nur auf die zahlreichen Jobportale verlassen wollen, dann ist vielleicht das gedruckte Angebot des Wissenschaftsladen Bonns etwas für Sie. Insbesondere Geistes- und Sozialwissenschaftler oder Jobsuchende in den Bereichen Umweltschutz und Naturwissenschaften werden hier fündig. Sie erhalten jede Woche eine Ausgabe. Ausgewertet werden alle Stellenanzeigen der bekanntesten überregionalen und regionalen Tageszeitungen. Diese sind nach Kategorien und Postleitzahlen sortiert. Zusätzlich finden Sie hier immer wieder lesenswerte Beiträge rund um den Arbeitsmarkt. Die Arbeitsagentur übernimmt in vielen Fällen die anfallenden Bezugskosten.

7. Sind Sie eine qualifizierte Fach- und Führungskraft oder suchen Sie nach dem Studienabschluss den Einstieg in den Beruf? Das Jobportal www.jobware.de könnte Ihr erster Anlaufpunkt sein. Gerade für Absolventen bietet das Portal einen guten Überblick über Einstiegsmöglichkeiten. Genug Auswahl bieten die rund 4000 inserierenden Unternehmen allemal. Zudem kann man sich auch per Email und RSS über neue Angebote informieren lassen.

8. Die Website www.backinjob.de bietet nicht nur eine Jobsuche für Deutschland. Neben einer internationalen Jobbörse finden Interessierte auch eine Nebenjob-Rubrik sowie eine Lehrstellen- und Praktikumsübersicht. Das Angebot an Arbeitsstellen wird sehr aktuell gehalten. Arbeitgeber können auf dem Portal kostenlos inserieren. 18 Millionen Seitenaufrufe im Monat garantieren, dass Ihr Stellenangebot von vielen Bewerbern wahrgenommen wird.

9. Mehr als 22 Millionen Stellenangebote weltweit finden Jobsuchende auf www.careerjet.de. Ihre Suche können Sie nach Branche, Ort und dem Land in dem Sie arbeiten möchten, einschränken. Den Jobalarm kann man leider erst nach Registrierung nutzen. Dann informiert er aber täglich über neue Stellenangebote in dem gewünschten Tätigkeitsbereich.

10. Die Website www.ectif.com versteht sich als Kontaktportal für Absolventen und Unternehmen. Um den Dienst nutzen zu können, müssen Sie sich allerdings vorher registrieren. Danach können Sie ein sehr detailliertes Profil Ihrer Fähigkeiten anlegen und auf die optimierte Suche zurückgreifen. Unternehmen sehen Ihr Profil anonymisiert. Letztlich entscheiden Sie, ob Sie Kontakt mit einem interessierten Arbeitgeber aufnehmen. Die zahlreichen Jobportale sind ein guter erster Anlaufpunkt für die Jobsuche. Häufig finden Sie hier auch wertvolle Tipps zur richtigen Bewerbung. Welche Jobportale sollten noch in die Bestenliste aufgenommen werden? Haben Sie Ihren neuen Job auch über Online-Stellenanzeigen gefunden? Ich bin gespannt auf Ihre Kommentare.

Weitere Artikel zum Thema Job:

Viele Grüße,

André Nagel

Zum Seitenanfang