Euroweb nimmt Stellung

Letzte Woche hat Gerald Bäck aus Wien einen Anruf von Euroweb bekommen. Er hat daraufhin einen Termin mit dem Mitarbeiter der Euroweb vereinbart. Die Gründe: die eigene Firmenhomepage ist „nicht wirklich am Stand dieses Jahrtausends“ und die Website von Euroweb sah für ihn „gar nicht mal so schlecht“ aus. Der Euroweb Mitarbeiter hatte zuvor völlig korrekt erläutert, dass Euroweb seine Marktpräsenz im österreichischen Markt ausbauen möchte und dafür neue Vertragspartner sucht. Laut Herrn Bäck sagte der Euroweb Mitarbeiter aus, dass die gesamte Dienstleistung kostenlos sein.

Euroweb CEO Christoph Preuß erläutert:

Unsere Mitarbeiter versprechen sicherlich keine kostenlosen Websites. Als wirtschaftlich geführtes Unternehmen kann das nicht in unserem Sinne sein. Werden Beschwerden dieser Art an uns herangetragen, gehen wir der Sache unverzüglich nach und bemühen uns um Aufklärung.

Anfragen, die persönlich und sachlich an uns herangetragen werden, dokumentieren wir auch in diesem Blogbeitrag. Wir freuen uns über Feedback und konstruktive Kritik auf unserem Blog und natürlich persönlich über unser Servicecenter. Sie erreichen das Euroweb Servicecenter telefonisch unter +49 211 30 12 90 oder per E-Mail unter info@euroweb.de

Zum Seitenanfang